Bei Ihnen hat der Augenoptiker eine Fehlsichtigkeit festgestellt? Kein Problem! Sie befinden sich in bester Gesellschaft: Sexbomben, Zauberer, Piraten sowie jeder zweite Bundesbürger tragen heute eine Brille.

Ja, das schreibt Fielmann tatsächlich auf seiner (ihrer?) Webseite (hier der Originalbeitrag).

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben endlich eine Fehlsichtigkeit entwickelt und gehören jetzt zu den “Sexbomben, Zauberern” und “Piraten”.

(gemeint sind übrigens Marilyn Monroe, Harry Potter und Johnny Depp)

Wie konnten Sie bisher nur ohne Brille leben?

Coolness-Level 5000! — Arrgh!

Brillen sind weltklasse

Sicher. Es ist gut, dass es Möglichkeiten gibt, Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Es ist super, dass niemand die Gefahr eingehen muss, gegen einen Baum (oder ein Auto) zu laufen, wenn er das Haus verlässt. Und weltklasse, dass Fielmann bezahlbare Brillen anbietet, die auch gut aussehen und dass sich niemand schämen muss, wenn er eine Brille trägt. Ich bin selbst zufriedener Kunde!

Aber als “kein Problem!” würde ich das nicht bezeichnen. Es klingt für mich fast so, als müsste ich mich schämen, wenn ich keine Brille brauche. Als wäre Kurzsichtigkeit normal.

Abhängigkeit = kein Problem?

Ist es nicht sehr wohl ein Problem, wenn man so sehr von seiner Sehhilfe abhängt, dass man ohne sie nicht mehr das Haus verlassen kann?

Kurzsichtigkeit normal

Hier ist der Fisch… Schnapp dir den Fisch!

Aber nein. Keine Sorge, bei Ihnen ist nichts kaputt! Alles easy. Hier nehmen Sie diese Brille und schon können sie wieder scharf sehen. Geben sie einfach die Verantwortung über ihre Augen in unsere Hände.

Kurzsichtigkeit ist nichts schlimmes. Es ist … wie eine zu große Nase … der eine hat eine zu große Nase, der andere einen zu großen Augapfel.

Ohne Quatsch! Genau so steht es da:

Wie es Menschen mit langen und kurzen Nasen gibt, so gibt es Menschen mit einem längeren oder kürzeren Augapfel. Während die Nasenlänge beim Riechen generell keine wesentliche Rolle spielt, ist die Länge des Augapfels entscheidend dafür, ob Sie kurz-, weit- oder normalsichtig sind.1

Danke Fielmann! Leider nicht gut recherchiert. Der Körper kann die Länge des Auges anpassen (siehe hier).

Wieso wird denn die Kurzsichtigkeit überhaupt mit der Zeit immer schlimmer? Vielleicht weil der Augapfel immer größer wird? Ginge es vielleicht nicht auch andersherum?2 … Hmm, aber wahrscheinlich frage ich einfach zu viel.

Alles vollkommen normal

Kurzsichtigkeit normal

Scheinbar ist es heutzutage einfach normal, wenn man ohne Hilfsmittel seine Umwelt nicht mehr richtig wahrnehmen kann. Es ist normal, wenn alles, was man sieht, in einem kleinen viereckigen Rahmen ist.
Wenn das einzige scharfe Bild, das man von seiner Umwelt haben kann, durch die Brillengläser kommt. Wenn man abgeschnitten von der Welt ist. Wenn nichts mehr ungefiltert an einen herankommt.

Myopie und Hyperopie, Presbyopie und Astigmatismus sind Wortungetüme aus dem Griechischen, hinter denen sich die Fehlsichtigkeiten Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung verstecken. Auf Deutsch klingt das alles viel normaler!3

Jap. Vollkommen normal. Übrigens: Starke Kurzsichtigkeit erhöht das Risiko einer Netzhautablösung um 1000 Prozent.4 Wirklich… da ist keine Null zu viel… eintausend!
Was sind die Folgen davon? Ach, nur Erblindung und Verlust des Auges.5 Eigentlich halb so wild.

Kurzsichtigkeit ist keine Krankheit

Zumindest bei einer Sache muss ich Fielmann vollkommen Recht geben. Auch wenn ich glaube, dass sie es anders meinen als ich:

Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung – sicher keine Augenkrankheiten!6

Mit dem kurzsichtigen Auge stimmt alles. Es tut genau das, wofür es auch ausgelegt ist. Es passt sich an die Reize an, die wir ihm geben. Nur geben wir leider meist genau diejenigen Reize, die das Auge dazu bringen, immer länger zu wachsen.

Aber halb so wild. Schließlich gehört man dann endlich auch zu den “Sexbomben, Zauberern” und “Piraten”.

Kurzsichtigkeit normal

Ok, ich bin fertig mit Aufregen. Lass mir gerne einen Kommentar da oder teile den Beitrag mit dem wütendsten Menschen, den du kennst.

  1. Fielmann. „Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung – sicher keine Augenkrankheiten!“
  2. Zhu et. al. Eyes in Various Species Can Shorten to Compensate for Myopic Defocus. iOVS (2013)
  3. Fielmann. „Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung – sicher keine Augenkrankheiten!“
  4. The Eye Disease Case-Control Study Group. Risk Factors for Idiopathic Rhegmatogenous Retinal Detachment. Am J Epidemiology (1992)
  5. Wikipedia. Netzhautablösung
  6. Fielmann. „Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung – sicher keine Augenkrankheiten!“