Wenn es eine Sache gibt, die bei deinem Unterfangen mit der Zeit mehr und mehr an Wert gewinnt, dann ist das ein Sehweiten-Tagebuch. Was das ist und welche Möglichkeiten es gibt, dir eines anzufertigen, zeige ich dir hier.

Sehweiten-Tagebuch – Wozu?

Am Anfang ist es noch recht übersichtlich. Du hast vielleicht ein paar Tage lang deine Sehweiten-Messungen gemacht. Du hast vielleicht ein, zwei mal die Snellen Tafel benutzt und sowieso weißt du, wie viele Dioptrien du brauchst. Wozu solltest du das alles aufschreiben?

1.) Du vergisst, wie deine Messwerte sind

Es ist so offensichtlich, dass wir es übersehen. Klar kennst du deine Werte, aber kennst du sie in eine Monat oder ein 1-2 Jahren immer noch? Wenn sich deine Augen erstmal bessern, werden sich deine Werte ständig ändern. Du wirst viele neue Brillen haben und jede Menge neue Messwerte. Da kann man schon schnell den Überblick verlieren.

2.) Deine Messwerte motivieren dich

Wenn du in einigen Wochen auf deine Messwerte zurückblickst, wirst du erstaunt sein, wie viel sich getan hast. Meine Sehweiten-Messung liegen im Moment bei etwa 30 cm. Wenn sich mal nichts tut, schaue ich in mein Sehweiten-Tagebuch und bin erstaunt, dass meine Messungen eine Zeit lang deutlich unter 20 cm waren. Das kann schon ziemlich motivierend sein.

3.) Du lernst mehr über deine Augen

Sehweiten-Tagebuch

Ein Teil meines Sehweiten-Tagebuchs.

Außerdem kannst du auch ziemlich viele Informationen aus deinen Messwerten ziehen. Wann hast du die größten Verbesserungen? Wann tut sich nichts? Ist der Sommer oder der Winter besser? Was hat sich nach dem Urlaub getan? Solche langfristigen Veränderungen übersieht man häufig, wenn man nicht ab und zu auf alte Messungen zurück blickt.

Was kommt hinein?

Am besten schreibst du alles, wirklich alles, was dir irgendwie auffällig erscheint hinein. Sämtliche Dinge die dir auffallen. Auch die, die dir nicht so wichtig erscheinen. In ein paar Monaten sind sie es vielleicht doch.

Messwerte

Ohne Brille Nahbrille Fernbrille
Sehweiten-Messungen (mit Astigmatismus) Sehweiten-Messungen (mit Astigmatismus) — — —
(Snellen Messungen) Snellen Messungen Snellen Messungen

Ich selbst halte in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen die Messwerte meiner Sehweiten-Messungen und Snellen Messungen für jedes Auge einzeln und mit beiden zusammen fest. Da ich starken Astigmatismus habe messe ich bei den Sehweiten-Messungen auch immer meinen Astigmatismus mit. Snellen Messungen ohne Brille mache ich noch nicht, da ich keine einzige Reihe erkennen kann. Sehweiten-Messungen mit der Fernbrille machen allgemein wenig Sinn.

Sehweiten-Tagebuch

So sieht meine Eingabe bei Excel aus.

Kommentare, Beobachtungen, Anmerkungen

Zusätzlich kommen zu jeder Messung noch folgende Anmerkungen:

  • Datum (und eventuell Tageszeit)
  • Lichtbedingungen von “++” (Sonnenschein) über “+” (gutes natürliches Licht), “o” (bewölkt aber hell) und “–” (sehr dunkles Tageslicht) bis “– –” (Kunstlicht))
  • Anmerkungen zur Messung, z.B. habe ich vorher etwas Besonderes gemacht? Bin ich krank? Habe ich gerade zwei Sahnetorten verdrückt?

Außerdem halte ich besondere Beobachtungen nochmal separat fest. Beispielsweise, wenn ich meine Snellen Tafel an einem neuen Ort aufgehängt habe oder irgendetwas anders mache, als sonst.

Brillenwerte

Darüberhinaus schreibe ich auf, welche Brillenwerte ich zur Zeit habe. Wie ist die Stärke meiner Nahbrille, wie die meiner Fernbrille? Wann habe ich sie das erste Mal benutzt? Zudem schreibe ich mir auch auf, wie die aktuelle Verschreibung vom Optiker ist. Alles Informationen, für die ich später mehr als dankbar sein werde.

Sehweiten-Tagebuch

Brillenwerte meiner Nah- und Fernbrille.

Papier oder digital?

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich habe sowohl ein einfaches Notizbuch, als auch eine Excel-Tabelle. Immer wenn ich eine Messung mache, schreibe ich die Messwerte erstmal in mein Notizbuch. Wenn dann später mehr Zeit ist, tippe ich die Werte dann in die Excel-Tabelle.

Der Große Vorteil an der Excel-Tabelle ist, dass sie mir meine Messungen direkt in Dioptrien umrechnet. Außerdem stellt sie die Messungen auch direkt visuell dar, ohne dass ich noch etwas machen müsste. Zwar musste ich dafür anfangs einiges an Arbeit investieren, allerdings lohnt sich das langfristig auf jeden Fall.

Sehweiten-Tagebuch

Visuelle Darstellung meiner Messwerte. Links die Messwerte mit und ohne Brille und rechts über fünf Messungen gemittelt.

Was dir auch immer lieber ist, Papier, digital oder beides. So oder so wirst du dich früher später über einen Rückblick auf deine Fortschritte freuen. Oder dich tierisch ärgern, dass du dir nie die Mühe gemacht hast, deine Fortschritte aufzuzeichnen. Fange am besten direkt damit an!

Sehweiten-Tagebuch

Lass mich gerne wissen, wie du deine Messungen festhältst. Schreib mir einfach unten in die Kommentare!